Was ist Karate?

Was ist Karate?

Karate ist eine Kampfkunst, die neben der physischen Entwicklung wie Kraft, Ausdauer und Reaktionsfähigkeit auch die geistige Entwicklung fördert. Wir legen Wert auf ein gutes Sozialverhalten durch die Vermittlung von Fairness und Respekt. Damit ist Karate für Menschen aller Altersgruppen geeignet und kann die Beweglichkeit und Gesundheit bis ins hohe Alter unterstützen.

Im Karate werden 3 Trainingsinhalte unterschieden:

  • Grundschule
  • Kata
  • Kumite

Grundschule bezeichnet das Erlernen der verschiedenen Techniken und Stellungen, die im Karate eingesetzt werden. Die Techniken werden ohne Partner geübt. Hierbei steht der bewußte Umgang mit dem eigenen Körper, die Verfeinerung der Motorik und nicht zuletzt die Kräftigung des gesamten Bewegungsapparates im Vordergrund. 

Kata beschreibt einen Kampf gegen mehrere imaginäre Gegner. Inhaltlich besteht eine Kata aus einer festgelegten Abfolge von Techniken, die nach einem exakten Schrittdiagramm (jap. Embusen) auszuführen sind.

Kumite heißt übersetzt Kampf. Im Training wird er in verschiedenen Formen und Schwierigkeitsstufen geübt, die abhängig von der Reife und dem technischen Fortschritt des Einzelnen sind. Bei allen Kumite-Formen steht die Achtung vor dem Partner im Vordergrund. Trefferkontakt ist nicht erlaubt, so daß alle Techniken unmittelbar vor dem Körper des Übungspartners abzustoppen sind. Hierbei steht neben einem sportlichen Vergleich die Selbstkontrolle im Mittelpunkt.

Weisheiten helfen nur wenn man bereit ist sie zu verstehen